Galerie Gaia
Galerie für spirituelle Kunst und Heilung

Was geschieht beim Fasten im Körper?


Was geschieht beim Fasten eigentlich?

Beim Fasten  wird  für eine gewisse Zeit auf feste Nahrung verzichtet. Der Körper lebt in dieser Zeit von seinen eigenen Reserven und bekommt so die Chance sich zu regenerieren. Dabei stellt der Körper seine Energiegewinnung von dem Verbrennen der zugeführten Nahrung auf die Verwertung von vorhandenen Reserven und Depots ( Schlacken- und Giftstoffen) um. Dadurch entsteht eine zelluläre Erneuerung und Reinigung, die u.a. das so oft beim Fasten beschriebene reinigende Gefühl bewirkt. Wir geben durch das Fasten dem Verdauungssystem eine Auszeit, damit es sich regenerieren kann. 

Bei welchen Krankheiten kann das Fasten sehr positiv wirken?
Stoffwechselerkrankungen

  • Diabetes mellitus Typ 2 , Metabolisches Syndrom , Fettstoffwechselstörungen , Hyperurikämie,, Gicht , Fettleber,  Atheromatose (Gefäßverkalkung) , Übergewicht

Herz-Kreislauferkrankungen

  • Bluthochdruck , Arterielle und venöse Durchblutungsstörungen , einfaches Glaukom, Migräne und Kopfschmerz

Krankheiten der Verdauungsorgane

  • Magen-Darm-Störungen , Colitis ulcerosa , Chronische Lebererkrankungen, Gallenwegserkrankungen

Krankheiten der Haut

  • Schuppenflechte, insbesondere mit Gelenkbeteiligung , Akne , Allergische Hauterkrankungen, Neurodermitis

Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Gelenk- und Weichteilrheumatismus , Arthrosen und degenerative Wirbelsäulenerkrankungen, Beschwerden am Muskel- und Bandapparat

Erkrankungen der Atemwege

  • Bronchialasthma , Heuschnupfen, Nasennebenhöhlen-Entzündungen

Erschöpfungszustände und einfache psychosomatische Störungen:

  • Depressive Verstimmungen (z.B. in der Menopause / Klimakterium) , Nervöses Verhalten, Schlafstörungen , psychovegetative Erschöpfung , Burn-Out-Syndrom 

    Wer nicht ganz gesund und noch nicht krank ist, dem bringt es Gesundheit. Auch die Gesunden sollen diese Kur machen, weil es ihnen die Gesundheit erhält, damit sie nicht krank werden.

                                                                                                                                                  Hildegard von Bingen